Kunstvermittlung an Schulen 

Das Schauspielhaus Wien verfolgt seit der letzten Spielzeit verschiedene Schulprojekte, um nachfolgende Generationen für das Theater zu begeistern und Einblicke in verschiedene Arbeitsbereiche und konkrete Organisationsstrukturen eines Kulturbetriebs zu ermöglichen.
Neben klassischen Formen der Vermittlung (Programmpräsentationen und Stückeinführungen speziell für SchülerInnen, Vermittlungsarbeit an Schulen) versucht das Schauspielhaus auch neue Formate zu entwickeln. Vergangene Spielzeit kam es zu einer Zusammenarbeit mit Schülerinnen der HLMW9 Modeschule Michelbeuern. Von September 2009 bis April 2010 entwarfen und nähten Schülerinnen aus alten Fassadentransparenten des Theaters Taschenunikate. Den Schülerinnen wurde somit die Möglichkeit geboten, im Zuge ihrer Ausbildung bereits an einem konkret verwertbaren öffentlichen Projekt teilzunehmen und dabei den Theaterbetrieb, insbesondere dessen Marketingstrategien, kennen zu lernen. Auf diese Weise entstanden Taschen, die öffentlich präsentiert wurden und als Merchandisingartikel im Schauspielhaus gekauft werden können.


facebook           twitter           YouTube
 



Bg